LIVE E-COMMERCE GmbH

-Bereich medizinische Datenanalyse

Zum Gerlen 5A
D-66131 Saarbrücken
Telefon: +49 68 93 - 80 20 -403
Fax: +49 68 93 - 80 20 -444
info@drg-analyzer.com

Info + Beratung
Wir stehen Ihnen von Montag - Freitag von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 13.00 bis 17.00 Uhr zur Verfügung. Sie können in diesem Zeitraum jederzeit mit uns in Kontakt treten. Außerhalb dieser Kernzeiten Termine nur nach Vereinbarung. Alternativ besuchen wir Sie auch gerne nach vorheriger Terminvereinbarung. 

Willkommen beim Portal DRG-Analyse

27.04.2010 - 09.04

Die wohl grundlegendste Reform für Krankenhäuser in den letzten Jahren ist der Umstieg auf eine Vergütung durch Fallpauschalen.

Die Einführung von DRGs bedeutet nichts grundsätzlich Neues für die Krankenhausabrechnung, da sie dem Grundsatz nach wie andere Fallpauschalen abgerechnet werden.

Allerdings schreiben die Krankenhausfallpauschalen-Verordnung (KFPV) bzw. die Fallpauschalenvereinbarung (FPV) detaillierte Abrechnungsregeln vor, die für das neue System zu berücksichtigen sind. Hier gibt es einige Fallstricke ...

Über Rahmenbedingungen der Abrechnung, über die jeweiligen Entgelte und die Zu- und Abschläge wie auch über Fragen der Abrechnungsprüfung liefern wir deshalb hier zukünftig wichtige Informationen und sinnvolle Tipps. Nicht nur für das medizinische Controlling.

Das "DRG-System" werden wir im einzelnen vorstellen und die gesetzlichen und ökonomischen Grundlagen des neuen Fallpauschalensystems für Sie aufbereiten. Für uns sind klinische Pfade keine Irrpfade ! Wir sind spezialisiert auf DRG Analyse und wissen worauf es ankommt.


Wegen der Komplexität der Thematik und der unübersichtlich großen Struktur des DRG-Systems entstehen viele fachspezifische Fragen.

Gemeinsam mit unseren zuverlässigen Partnern und Spezialisten aus dem Bereich "Medizinisches Controlling" können wir Ihnen bei jedem Ihrer Anliegen eine ausgezeichnete und verlässliche Beratung garantieren.

Unsere Fachgebiete

  • Analyse Ihrer Datensätze gem § 301 oder InEK
  • Aufzeigen von Abrechnungsverlusten durch unzureichende Dokumentation
  • Benchmarking mit vergleichbaren Kliniken
  • Benchmarking für Träger
  • Beratung im Bereich Krankenhaus-Logistik  
  • Software-Tools für die medizinische Kodierfachkraft (Casemix Performer)
  • Risikopotential - Analyse

Wir kennen die Materie ! 

Unser Team besteht aus international erfahrenen Medizinern, denen Assistenten auf Verwaltungsebene zur Seite stehen. Darüber hinaus haben wir Fachanwälte, EDV-Spezialisten und Diplom-Informatiker sowie erfahrenes Orga-Personal (Statistik, Beschaffung, Controlling...) aus dem Krankenhausbereich in unserem Kompetenzteam.

Sie bearbeiten Ihre Fälle schnell, sachlich und mit grossem Engagement.

 

Erlösoptimierung und Kostenoptimierung ... 

Bei unseren Analysen mussten wir feststellen, dass neben einer Erlösoptimierung durch korrekte vollumfängliche Abrechnung aller erbrachten Leistungen vor allem auch der Bereich Einkauf, Beschaffung und Logistik für ein Krankenhaus von zentraler Bedeutung ist. Neben einem permanenten Überwachen der Einkaufskonditionen und einem Abgleichen mit marktüblichen Preisen, ist nun auch die EU-Gesetzgebung im Bereich Ausschreibung zu beachten.

Wir beraten und liefern Ihrem Einkauf unterstützend "anonyme" Vergleichszahlen und Benchmarkwerte, damit er feststellen kann, ob -entsprechend der Größe und dem Jahresbedarf seines Hauses- seine erzielten Einkaufspreise gut - marktüblich oder zu teuer sind.

Für die Ausschreibung liefern wir Tools gemäß den aktuellen Richtlinien der EU-Kommission.

 

Damit Sie sicher zu uns finden, haben wir seit Jahren die nachfolgenden Top-Level Doimains reserviert und auf unser DRG-Portal geschaltet: 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Tätigkeitsbereiche im Bereich Erlösoptimierung: Grouper, Erlösoptimierung, Case-Management, Fallsteuerung, Behandlungspfade, Behandlungspfad, Klinischer Pfad, Klinische Pfade, Risikopotential, Upcoding, Downcoding, DRG-Analyzer, DRG-Trainer,
    KIS, Metakis ( meta-KIS ), SIS, Kodierrichtlinien. Kodierregeln, Qualitätssicherung, Riskmanagement, Risikopotential-Analyse, CCL, PCCL, Relevante Nebendiagnose, Relevante Nebendiagnosen, Hauptdiagnose, Nebendiagnosenindex, PCCLI, Mittlere Verweildauer, Präoperative Verweildauer, Grenzverweildauer, Abschlag, Kodierung, ICD-10, Systematisches Verzeichnis, Klartextdiagnose, Alphabetisches Verzeichnis, Diagnosenthesaurus, Synonyme, OPS, § 301, Diagnosenverschlüsselung, Benchmarking, HIS, KIS, MAWI, Kreuz-Diagnose, Stern-Diagnose, Zusatzdiagnose, Zusatzcode, G-DRG, Dokumentation, DRG relevant, Abrechnung, MDK Prüfung, Zusatzentgelt, Diagnosenprofil,
    Rightcoding, Erlössicherung, Erlösmaximierung, Zeitreihe, Zeitreihen, Falldaten, Patientendaten, Ambulante Operation, Ambulanter Eingriff, teilstationär, vollstationär, Stationär, MDK, Krankenkasse, Krankenkassen, Komplexpauschale, DRG, QS-MED, Beatmungsstunden, Fehler DRG, MDC, DRG Kalkulation, INEK, § 21 Datensatz, DRG Kalkulationsmatrix, DRG Personalbedarf, DRG Kalkulation, DRG Vergleich, DRG Katalogeffekt,
    DRG System, Sachkosten, Sachkostenanteil, DRG Tabellen, Kostengewicht, Casemix, CW-Wert, CMI, Casemixindex, PCCL Berechnung, Abrechnungssicherheit, Erlössicherung, Casemix-Performer, Medizinische-Kodierfachkraft ...

 

  • Tätigkeitsbereiche im Bereich Kostenoptimierung auf Prozessebene: Analyse der DRG - § 21-Datensätze zur Verbrauchskostenoptimierung, Verbrauchskostenreduktion, Kostentransparenz, Qualitätssicherung, Prozessoptimierung, Prozessstabilisierung, Kennzahlen und "anonyme" Vergleichswerte, Analyse Leistungs- / Erlösvolumen, Analyse und benchmarking auf Klinik- und Fachabteilungsebene

 

  • Tätigkeitsbereiche im Bereich Kostenoptimierung auf Beschaffungsebene: Tools für Ausschreibungen nach den Richtlinien der EU-Kommission, Benchmarkwerte, Lieferentendatei, Produkt-Datenbank, Produktkatalog mit Klartextsuche, Datenbank typenähnlicher Alternativartikel, Referenzpreise, Lieferantenkontakte, EU-Ausschreibungstexte...

  • Unser Tipp für jeden Geschäftsführer oder Verwaltungsdirektor einer Klinik:
Das große vergleichsportal nur für Krankenhäuser.
Vergleichen Sie sich selbst, bevor Sie von Dritten verglichen werden ...